Warum Kinderbücher?

kinderbücher_alex_blog_beitragsbild

Februar 09, 2021

Alexandra Höller Autorin Selfpublisherin Vorarlberg

Geschrieben von Alexandra

Hey, mein Name ist Alexandra. Wohnhaft bin ich im schönen Vorarlberg in Österreich und wurde im Juni 1991 geboren. Das Schreiben ist eines meiner liebsten Hobbies. Auch das Malen, Fotografieren, Lesen, sowie das Zocken von PC-Games sind weitere Beschäftigungen, denen ich gerne nachgehe.

Meine ersten beiden Bücher, die ich veröffentlichte, waren Kinderbücher. Einfache Geschichten, die mit viel Fantasie und Liebe erzählt wurden. Fantasie ist hierbei ein wichtiges Stichwort. Ich liebe es, beim Erzählen ungebunden zu sein. Tiere, die sprechen können, Welten, die es nicht gibt, Wesen, die nur vor meinem inneren Auge ersichtlich sind, Sprachen, die noch nie jemand zuvor gehört oder gesprochen hat und vieles mehr, lassen sich problemlos in Kinderbücher packen. Ja – ich weiß, auch in Fantasiebücher kann man all das super einbinden – daran versuche ich mich eben erst gerade wink.

Wenn die Fantasie mit mir durchgeht…

Könnt ihr euch noch zurückerinnern an eure Kindheit? Damals, als man viele Dinge noch leichter und mit anderen Augen gesehen hat? Ich zum Beispiel ging gerne in den Wald. Da ich in einer eher ländlichen Gegend aufgewachsen bin, war es für mich ein leichtes Spiel in die Wälder zu gelangen. Dort stellte ich mir vor, den Waldgeistern, also den Feen, Zwergen, Wurzelmonsterchen und Wichteln zu begegnen, wenn ich nur lange genug danach suchte. Immer wieder fand ich „Spuren“, die meines Erachtens von einer Fee oder einem Zwerg stammten und so vergaß ich die Zeit rund um mich. Jeder Ausflug, den ich zum Spielen unternahm, war für mich eine Art spannende Entdeckungsreise, wie aus einem meiner Kinderbücher…

Natürlich wird man älter und lernt die wirklich „wichtigen Dinge des Lebens“ kennen, doch wer sagt eigentlich, dass ein Funken Fantasie nicht auch zu diesen so wichtigen Dingen gehören kann? Nur weil ein Mensch ein wenig der kindlichen Fantasie beibehält, ist er doch noch lange nicht kindisch? Oder doch? Meiner Meinung nach nicht. Und war es nicht die Fantasie, die in der Kindheit so vieles schöner und geheimnisvoller erscheinen ließ? Im teilweilse hektischen, grauen Alltag hätten ein paar Farbkleckse durchaus mal Platz – bei mir jedenfalls sorgen diese für Abwechslung und gute Laune wink.

Alex Blogbeitrag Kinderbuch Kinderbücher

Die Erinnerungen an die eigenen Kinderbücher…

Ich habe bereits als Kind schon sehr gerne gelesen. Ein paar meiner liebsten Kinderbücher waren (und sind):

  • Die unendliche Geschichte
  • Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

  • Pumuckl
  • Pippi Langstrumpf
  • Der Zauber vom Affenberg
  • Harry Potter
  • Dr. Dolittle
  • Gulla

Diese Bücher konnte ich immer und immer wieder aufs Neue lesen und nie wurden sie langweilig smile. Was ich auch gerne las, mir aber jedesmal einen Schauer über den Rücken trieb, waren Sagen aus Vorarlberg. Wenn ich an den „Klushund“ denke, stellt es mir immer noch alle Haare auf – und das mit fast 30 Jahren! laughing

Die Faszination, die von diesen Kinderbüchern ausgeht, die Weise, wie sie geschrieben wurden und wie sehr sie sich in meinem Kopf verankerten und meine Kindheit zu prägen vermochten, genau das ist unter anderem eine Motivation für mich, Kinderbücher zu verfassen. Ich möchte Kinder ebenfalls mit auf die Reise nehmen, spannende Abenteuer zu erleben und zeitgleich Dinge zu lernen. Hinter den meisten Kinderbüchern steckt auch eine gewisse „Moral“ – etwas, was man den Kindern mit der Geschichte vermitteln möchte. 

Alex Blogbeitrag Kinderbücher

Während das Lesen früher noch weit verbreitet war, habe ich das Gefühl, dass Kinder in der heutigen Zeit immer mehr davon abkommen. Lesen wird als etwas gesehen, was man für die Schule machen muss, aber immer weniger Kinder verlieren sich freiwillig in den Tiefen von Kinderbüchern. Das Interesse für Bücher kann man dabei schon im Babyalter wecken – und zwar in dem man ihnen vorliest. Über das Thema Vorlesen habe ich einen separaten Blogbeitrag für euch geschrieben, da dies in naher Zukunft eine gewisse Präsenz für mich haben wird. 

Wie seid ihr zu „eurem Genre“ gekommen?

Ich bin wiedermal neugierig wink. In welchem Genre seid ihr unterwegs (falls ihr auch Bücher schreibt). Und was hat euch zu diesem Genre hingeführt? Ich finde es toll, sich untereinander auszutauschen und sich hier und da ein wenig Inspiration zu holen. Die Welt der Bücher ist für mich eine der spannendsten überhaupt. Ich freue mich über eure Meinungen und Erfahrungen in den Kommentaren. Ihr erreicht mich aber auch über meine Kontakt-Seite.

Bildquelle: Shutterstock.com, pexels.com
Fotografen: Yuganov KonstantinSharon McCutcheon 

Diese Blogbeiträge könnten dich auch noch interessieren …

Wie gefällt dir mein Beitrag?

Hier hast du genug Platz, um dich mit mir (und auch anderen), über die Themen im Blog auszutauschen. Sei nicht so schüchtern! Ein Blog ist dazu da, sich Infos zu holen, sich unterhalten zu lassen oder eben auch, um sich auszutauschen über gewisse Themen. Genau das darfst und sollst du hier auch machen wink.

Was wäre ein Blog, ohne seine Leser? Nichts.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook

Du bist auf Facebook? Ich auch! Hier findest du meine Facebook-Autorenseite.

Instagram

Instagram ist einfach mehr dein Ding als Facebook? Auch hier bin ich zu finden!

Kontakt

Du hast eine Nachricht für mich? Schreib mir einfach eine E-Mail oder über das Kontaktformular.

Brief Newsletter

News, News, News...!

Verpasse zukünftig keine Bucherscheinungen, Aktionen und Blogposts mehr von mir!

 

Keine Angst, ich verwende deine Daten (E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname) ausschließlich, um dir meinen Newsletter, für den du dich eben anmeldest, zukommen zu lassen :)

 

Datenschutz

Danke für deine Anmeldung! In Kürze erhältst du eine Bestätigungsmail zugesendet. Bitte klicke dort auf den Link, um deine E-Mail-Adresse zu verifizieren, bevor wir loslegen können.

Pin It on Pinterest